Seit Generationen pflegt die Familie Zimmermann den Rebbau am sonnenverwöhnten, markanten Südhang des Chalmbergs in Oberflachs. Nach dem Bau der Rebsiedlung an diesem wunderschönen, sonnigen Ort im Jahre 1976 wurde die Rebfläche nach und nach auf heute 6,5 ha (inkl. Pachtland) vergrössert.



Bereits 1989 wurde die ganze Betriebsfläche als einer der ersten Betriebe nach den strengen Richtlinien der integrierten Produktion bewirtschaftet und seither ununterbrochen mit dem Label der Fachgruppe VINATURA ausgezeichnet.

Heute führen wir einen innovativen und sehr abwechslungsreichen Weinbaubetrieb mit mehreren Betriebszweigen. (Auszeichnung im Jahre 2008 mit dem Innovations- und Förderpreis der aargauischen Landwirtschaft)

Nach wie vor ist unser Haupterwerb der Rebbau. Mit viel Liebe pflegen wir die Rebstöcke das ganze Jahr über. Trotz modernster Technologie (Laubehefter, Laubsauger, Laubschneider) fällt doch noch sehr viel Handarbeit an, welche vor allem von
Familie ausgeführt wird. Aber für das Erlesen im Frühjahr können wir auf bewährte Helfer der Stollenwerkstatt zählen. Und im Läset helfen natürlich viele Freunde und fleissige Helfer mit, um die Ernte rechtzeitig und gesund einzubringen.



Als weitsichtig und dynamisch geführter Rebbetrieb ist natürlich immer wieder Neues angesagt. So probiert Konrad Zimmermann immer wieder neue Sorten aus, um den aktuellen Trends nachzukommen.

Für unsere erlesenen und delikaten Spirituosen produzieren wir das Obst selber. So können wir für eine Qualität der Spitzenklasse bürgen (was sich auch immer wieder an den Prämierungen zeigt). Hauptsorten sind Lörpflaumen und Quitten. Daneben produzieren wir noch viele andere Obstsorten, von Kirschen über Birnen, Zwetschgen und Pfirsichen bis zu Nashis, um eine möglichst grosse Vielfalt bieten zu können. Und die vielen Nussbäume liefern uns den Rohstoff für das kostbare Öl.

Ein spezielles Hobby von Konrad Zimmermann ist die Imkerei. Der eigene Honig ist halt doch der Beste.

Schon immer hiessen wir auf unserem Betrieb Gäste willkommen, feierten Feste (die legendären Herbsthöcke), führten viele Jahre Grillkurse durch und luden Weinliebhaber zu Degustationen ein. Seit wir Pfingsten 2005 das Chalmstübli eröffneten sind die grossen Feste und Gschänklimärkte nur noch schöne Erinnerung und alles ging im kleinen aber feinen Rahmen weiter. Von nun an konnten wir unsere Gäste in gediegenerem und heimeligerem Rahmen willkommen heissen.



Wir werden aber nicht stehen bleiben und uns weiter bemühen, Sie immer wieder mit neuen Ideen, Innovationen und Trends zu überraschen.

Und übrigens:

Wir gehören zur Genuss-Strasse
Die Genuss-Strasse verbindet auf rund 175 Kilometern innovative Produzenten, Weinbau- und Gastrobetriebe sowie Spezialitäten-Dorfläden.  Feinschmecker können sich bei den Landwirten und Dorfläden der Genuss-Strasse direkt mit zertifizierten Jurapark-Produkten eindecken oder das Gaumengold der Aargauer Rebberge auf den Weingütern degustieren.
Mehr unter www.genusstrasse.ch




Bleiben Sie uns treu, wir freuen uns über Ihren Besuch.

Konrad und Sonja Zimmermann
und Familie