alt

Traubensorte
Pinot Blanc
Ein breit gefächerter, gehaltvoller, an tropische (Ananas, Banane), bis alpenländische (Bergamotte) Aromen erinnernder Weisswein.
Servieren zu
Hartkäseplättli (Sbrienz) mit Trauben, Birnen und Nüssen, Kaninchenroll- braten.
Ausschanktemperatur
10 – 12 ° C.
Zum Bestellschein

alt

Namen
Pinot Blanc, Weisser Burgunder, Pinot Chardonnay, Blanc de Champagne, Auvernat Franco, Pinot Bianco, P. Grigio (Italien), Feherburgundi (Ungarn), Rulandsky bile, Roci bile (Tschechien).

Herkunft
Alte weisse Mutation aus der Burgunderfamilie, die mit zahlreichen Formen früher zusammengepflanzt wurden. Sortenauslesen (z.B. durch Johann Philipp Bronner) vor 150 Jahren trennten Grossen Weissen Burgunder (Deutschland) vom Kleinen oder Pinot Blanc in Frankreich und Chardonnay (Gelber Burgunder).

Merkmale
Häufig erst bei Traubenreife sicher vom Blauen Spätburgunder und Ruländer unterscheidbar. Triebspitze starkwollig, weissgrünlich. Blatt mittelgross, kaum gebuchtet, schwach dreilappig, Oberfläche blasig, Rand stumpf gezähnt; Stielbucht V-förmig; gross, walzenförmig, manchmal geteilt, dichtbeerig; Beere länglich bis rund, gedrückt, dünnhäutig, grüngelb. Geschmack saftig, dezent fruchtig. Als Esstraube wenig geeignet.

Eigenschaften
Ausser mittleren bis hohen Ansprüchen an Lage und Boden sowie gewisser Neigung zu waagrechtem Wuchs im Anbau wenig Probleme. Sorte bringt hohe Reife, falls Botrytis keine vorzeitige Lese erforderlich macht.